Hardware-Projekte

ID #1007

Einbau CF-Adapter in einen Alfapower (A500) von Harald

Einbau eines CF-Adapters in einen AlfaPower-Controller (A500)   (von Harald)

Grund für den Umbau war:
Mir ist ein CDROM zu laut, und es auch noch neben den Amiga zu stellen, zu sperrig und dann noch eine CD brennen, viel zu aufwendig.
Benötigt wird:
  • Ein ausgeräumter Controller. Zum Schlitzflexen sollte die Platine natürlich auch raus.
  • Ein altes Y-Kabel für zwei Floppys oder, wie in meinem Fall, ist es ein Festplatten-/Floppyadapterkabel, an dem ich noch ein altes A500 Diskettenanschlusskabel angelötet habe.
  • Ein CF-IDE Adapter. Dieser ist ein Dual-Slot für Master/Slave, aber es reicht auch ein ganz normaler.
  • Einen Streifen Alublech ca. 50mm mit zwei 5er Löcher. Eine Seite etwas abrunden, da es sonst mit einer Leiterbahn des Adapters Probleme gibt.
Name
großes Foto
Name
großes Foto


Name
großes Foto
Hier habe ich schon den ca. 45mm langen und 8mm hohen Schlitz herausgeflext. Vom Controllerende bis zum Schlitzanfang habe ich 45mm und vom Gehäuseboden bis zur Unterkante 20mm, besser wären aber ca. 5mm weniger, dann könnte der Adapter auf den IC's aufliegen und man hätte mehr Platz für die Festplatte. (War halt mein erster Versuch)


Name
großes Foto
Hier sieht man zwei Abstandhalter, der obere entfällt, wenn man den Schlitz auf die richtige Höhe legt. Benötigt werden dann zwei (einen auf jeder Seite) von einer alten Amigafloppy. Diese haben die gleiche Höhe wie die IC's, damit der Card-Adapter sauber auf den IC's aufliegt. Dieser kann direkt in die Original-Gewinde geschraubt werden und auch die originalen Boardbefestigungsschrauben können dann wieder verwendet werden.


Name
großes Foto
Hier der Alu- oder Blechstreifen am CF-Adapter. Links, wie oben beschrieben, mit Gewindeverlängerung, rechts mit M4 Schraube und Mutter aus der Bastelkiste und rechts hinten das gleiche wiederum mit Floppygewindeverlängerung und original Befestigungsschraube.


Name
großes Foto
Vor dem Zusammenbau IDE-Leitung auf der Unterseite des CF-Adapters einstecken, schön falten, damit es nicht zu hoch wird. Jumper auf Slave setzen und Y- Stromanschluss am CF und am Controller einstecken und dann Festplatte suchen. Ach ja, bei mir kommt das 3.20 ROM zum Einsatz. Habe noch ein 1.6er, mit dem die Geschichte aber nicht funktioniert. Wer mal nachschauen möchte, welche Version bei sich verbaut ist, der schreibt in der CLI "version oktagon.device". Da es noch eine neuere Oktagonversion gibt, werde ich mir auch in absehbarer Zeit die aktuellste Version (Oktagon 6.12) brennen.


Name
großes Foto
Eine WD Festplatte 850MB wurde auch in der Bastelkiste gefunden, eingesteckt und befestigt. Ich musste etwas drücken, da mir die besagten 5mm aus meinem falsch geflexten Schlitz nun fehlen, aber es hat gerade noch so gereicht.


Name
großes Foto
Hier liegt sie nun, die 256MB CF-Card fertig für den Einsatz. Mit den "HDinstTools" wird sie wie eine normale Festplatte installiert und formatiert. Man kann sie scheinbar auch mit Fat95 einrichten, damit sie auch am PC erkannt wird. Ich habe es noch nicht hinbekommen, aber der UAE am PC erkennt sie und das reicht fürs erste.


Name
großes Foto

 

Hier geht es zum Projektfeedback. KLICK 

Karte steckt jetzt und es kann mit dem netten kleinen CDROM-Ersatz losgehen.

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2015-12-02 18:36
Revision: 1.2

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 0 von 5 (0 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich