Hardware-Projekte

ID #1008

USB-Fix AmigaOne XE von McFly

USB-Fix AmigaOne XE

Hier eine kleine Beschreibung wie ich mit einfachen Mitteln den USB-Bug meines AmigaOne behoben habe.
Mir kam es darauf an, nicht am Mainboard zu löten. Ich wollte quasi eine "Plug & Play" Lösung haben.
Auch sollte es einigermassen aussehen und dabei klein gehalten sein.

Hier meine Materialliste:

  • Lochrasterplatine
  • Slotblech
  • 8 Widerstände a` 12 kOhm
  • Stiftleiste 90°
  • 2 USB-Buchsen zum auflöten
  • Molex-Stecker für den Mainboardanschluss
  • 2 USB-Verlängerungen
  • kleines Kunststoffgehäuse

Anmerkung: Es wird keinerlei Haftung übernommen wenn Schäden durch eine Nachahmung entstehen.

 

Der Fix besteht lediglich darin, die fehlenden Widerstände einzulöten.
Die Schaltung könnt Ihr rechts sehen.

großes Foto
Hier erstmal mein interner Fix:
Als erstes die Platine auf ein kleines handliches Maß gebracht. Danach die Stiftleiste und Widerstände nach dem Plan aufgelötet. Als nächstes die Kabel für den Mainboardanschluss angelötet. Damit es keine Schwierigkeiten gibt, sämtliche Lötstellen mit Heißkleber isoliert.

großes Foto
Hier das fertige Ergebnis, wie man erkennen kann, auf einer Seite die abgewinkelte Stiftleiste, auf der anderen Seite die Widerstände und Anschlusskabel. Das ganze mit etwas Isolierband an der Platine fixiert.
großes Foto
Als nächstes das Gehäuse. Ich habe ein kleines Gehäuse gefunden, in dem sonst Teppichmesser-Klingen gelagert werden. Man kann auch versuchen ein passendes Schnurschaltergehäuse zu bekommen. Das Gehäuse etwas mit der Schlüsselfeile bearbeitet, es soll ja auch alles passen. Der Heißkleberpunkt im Gehäuse dient als Auflage für die Platine.
großes Foto
So sieht es denn aus, nachdem alles auf Maß gefeilt wurde. Platine ins Gehäuse, fertig. Klein aber fein, gelle?

großes Foto
Hier mein Rear-Fix:
Mein Gedanke war, die hinteren Anschlüsse in den Rechner hineinzuführen und den Fix auf einem Slotblech vorzunehmen. Auf dem Foto sieht man die Anordnung der USB-Buchsen und der Widerstände. Die Platine ist mit einem Winkel am Slotblech verschraubt.

großes Foto
Hier die Unterseite mit den Lötpunkten. Auch hier kann man mit Heißkleber die ganze Sache noch isolieren. Nicht schön, aber selten ;-)
großes Foto
Hier das Endergebnis von Vorne. Die beiden Löcher links sind für die beiden USB-Kabel, die ich noch besorgen und auflöten muss. Dann steht einem Einbau nichts mehr im Wege und mein AmigaOne ist offiziel "gefixt"
großes Foto

 

Für Anregungen und Kommentare hier KLICKEN.

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2015-12-02 18:36
Revision: 1.2

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 0 von 5 (0 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich